Mengenlinks zur Verbesserung der Materialkostenberechnung | Revu 2019

Verwandte Produkte

Revu eXtreme 2019
Microsoft® Excel® (2010 und höher)


Das Tool Mengenlinks hilft bei der Erstellung präziser Angebotsberechnungen und verbessert die Mengenermittlung, indem es Messungsgesamtwerte aus einem lokalen PDF in Echtzeit in eine Excel-Tabelle überträgt. Da ein PDF mehrere Arten von Messungsgesamtwerten enthalten kann, können Sie Filter verwenden, um die benötigten Summen zu übertragen und detaillierte Schätzungen viel schneller zu erstellen.

Benutzerdefinierte Filter für Ihr Projekt einrichten

Standardmäßig kann in Revu nach Betreff, Beschriftung, Farbe, Verfasser und Ebene gefiltert werden. Was passiert jedoch, wenn Sie einen Filter verwenden möchten, der nicht auf der Liste ist? Nehmen wir einmal an, Sie erstellen gerade ein Angebot für ein Betonprojekt und wollen dabei nach PSI-Stärke filtern. Mit Revu können Sie eine Spalte in der Markupliste erstellen und diese dann mit Mengenlink als benutzerdefinierten Filter verwenden.

Bevor Sie fortfahren, stellen Sie bitte sicher, dass Sie Mengenlink über das Bluebeam-Plugin aktiviert haben.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um Mengenlink in Excel einzurichten und Messungsgesamtwerte hinzuzufügen:

  1. Öffnen Sie die Excel-Datei, die Sie verknüpfen möchten.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Zelle und gehen Sie dann auf Mengenlink Erstellen .
  3. Klicken Sie im Dialogfeld auf Hinzufügen, um das oder die Quell-PDF(s) auszuwählen.
  4. Klicken Sie zum Hinzufügen der Datei(en) auf OK.
  5. Klicken Sie im Dialogfeld „Link erstellen“ auf Gesamt und wählen Sie dann eine Messart aus (z. B. Länge, Fläche, Volumen) aus der Dropdown-Liste aus. Nutzen Sie die nachfolgenden Dropdown-Listen, um weitere Filter für diesen Gesamtwert hinzuzufügen.

Eine benutzerdefinierte Spalte in der Markupliste erstellen

Da Mengenlistenfilter auf vorhandenen Spalten in der Markupliste basieren, können Sie durch Erstellen einer neuen Spalte in Revu einen benutzerdefinierten Filter erstellen. In den folgenden Schritten erfahren Sie, was Sie hierfür zu tun haben:

  1. Öffnen Sie das Quell-PDF in Revu .
  2. Gehen Sie auf Markupliste und wählen Sie dann Spalten > Spalten verwalten.
  3. Gehen Sie auf die Registerkarte „Benutzerdefinierte Spalten“ und klicken Sie dort auf Hinzufügen.
  4. Geben Sie im Dialogfeld „Spalte hinzufügen“ einen Namen für Ihre benutzerdefinierte Spalte ein. Dies wird auch die Filter-Bezeichnung in Excel sein.
  5. Wählen Sie unter „Typ“ die Art der Messung für Ihre neue Spalte aus. Klicken Sie dann auf OK, um zum Dialogfeld „Spalten verwalten“ zurückzukehren.
  6. Klicken Sie auf OK. Ihre neue Spalte sollte nun in der Markupliste  angezeigt werden.
  7. Speichern Sie (Strg+S) Ihre Änderungen, um Sie zum Teil des Quell-PDFs zu machen.

Verwenden des benutzerdefinierten Filter in Excel

Nachdem eine benutzerdefinierte Spalte in Revu erstellt wurde, gehen Sie folgendermaßen vor, um sie als Filter für Mengenlink zu verwenden:

  1. Öffnen Sie die verknüpfte Excel-Datei.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Zelle und gehen Sie dann auf Mengenlink Erstellen .
  3. Wählen Sie im Dialogfeld „Link erstellen“ einen Gesamtwert für eine Messung aus.
  4. Wählen Sie in der nächsten Dropdown-Liste den benutzerdefinierten Filter aus und klicken Sie auf OK. Der Messungsgesamtwert wird in der ausgewählten Zelle erscheinen.

Bearbeiten von Filtern

Während sich die Messungen in Excel in Echtzeit ändern können, müssen Ihre Filterkriterien manuell geändert werden. Hierzu klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine verknüpfte Zelle und wählen dann Mengenlink  > Verwalten . Markieren Sie einen Zellennamen und klicken Sie auf Bearbeiten. Hier können Sie dann den Filter für jede verknüpfte Zelle ändern oder den Link sogar komplett löschen.

Related Articles