Best Practices für Studio

Praktische Überlegungen für die Zusammenarbeit an Großprojekten

Die im Folgenden vorgestellten Themen und Richtlinien sollen potenzielle Speicher- und Leistungsprobleme verhindern, die durch extrem große Dateisammlungen in Studio-Projekten oder -Sitzungen verursacht werden. Diese Informationen basieren auf den Erfahrungen unserer kundenorientierten Teams, die regelmäßig Hunderttausende von Studio-Benutzern unterstützen.

Relevante Produkte

Revu® für Windows®, Revu für Mac®, Studio, Studio Enterprise, Studio Prime


  1. Was ist ein großes Projekt?
  2. Best Practices
  3. Bauplanverwaltung für Studio-Projekte

Was ist ein großes Projekt?

Der Umfang einer Sammlung von Projektdokumenten wird durch folgende Kriterien bestimmt:

  • Die Anzahl der Dateien oder Blätter.– oder –
  • Die kombinierte Dateigröße der Dokumente, Markups oder beides.

Im Folgenden finden Sie Beispiele für große Dokumentensets in Studio:

  • Ein vollständiger Konstruktionsplan (100 %) oder ein Bestandsdokumentensatz mit 1.000 Blättern.
  • Eine Studio-Sitzung mit mehr als 100 Blättern. Diese können aus einer beliebigen Kombination von ein- oder mehrseitigen PDFs bestehen.
  • Eine Studio-Sitzung mit mehr als 250 MB an PDF-Dateien.
  • Eine Studio-Sitzung, bei der voraussichtlich mehr als 20 Teilnehmer die Dateien mit Markups versehen werden.
  • Ein Studio-Projekt, bei dem die Gesamtgröße der Dokumente 10 GB überschreitet.
  • Ein Studio-Projekt, bei dem die Stapelverarbeitung voraussichtlich für PDF-Dateien mit einer kombinierten Dateigröße von mindestens 100 MB oder einer Seitenzahl von mindestens 250 Seiten verwendet wird.

Best Practices

Planprüfungen in Studio-Sitzungen

Obwohl Studio-Sitzungen den Planprüfungsprozess erheblich beschleunigen, wird jedes Projekt mit zunehmender Anzahl von Blättern größer und komplexer. Hier sind einige Schritte, die Sie unternehmen können, um die schnellstmögliche Leistung zu gewährleisten:

  • Verwenden Sie die schnellste und stabilste Internetverbindung.
    Bei der Arbeit mit einer großen Sammlung von Dokumenten oder Bauplänen ist es möglich, dass ein Projekt mehr als 25 GB an Daten enthält. Das Herunterladen und Hochladen dieser Datenmenge aus und in die Sitzung erfordert eine möglichst schnelle und stabile Internetverbindung.
  • Minimieren Sie die Dateigröße Ihrer PDFs so weit wie möglich.

    Entfernen Sie vor dem Hochladen Ihrer Dateien alle unnötigen oder unerwünschten Inhalte, wie z. B. Ebenen, Dateianhänge und unnötige Markups (wie z. B. „SHX Text“-Markups), die in PDFs enthalten sind und aus Autodesk® AutoCAD® exportiert wurden.

    Verwenden Sie in Revu die Funktion Dateigröße reduzieren.

  • Seien Sie vorsichtig bei der Verwendung datenintensiver Markups. Zum Beispiel:

    Gruppierte Markups – Wenn Sie Markups miteinander kombinieren wollen, sollten Sie idealerweise die Anzahl der einzelnen Elemente innerhalb jeder Gruppe minimieren. Diese Funktionalität sollte nur verwendet werden, wenn es wirklich notwendig ist.

    Momentaufnahmen – Wir empfehlen die Verwendung der „einfachsten“ Momentaufnahmen, die keine Inhalte im Hintergrund oder Daten aus dem Originaldokument enthalten.

    Dazu erfassen Sie den Teil der Originalseite, den Sie zu Ihrem Dokument hinzufügen möchten. Bevor Sie ihn jedoch in die Zieldatei einfügen, sollten Sie ihn zunächst in eine neue, leere PDF-Datei einfügen und die Momentaufnahme dort erneut aufnehmen. Diese zweite Version der Momentaufnahme ist frei von unnötigen Daten.

    Bilder und Videos – Ganz gleich, ob Sie das Bildwerkzeug oder die Aufnahmefunktion verwenden, um Fotos oder Videos zu einer PDF-Datei in einer Studio-Sitzung hinzuzufügen, sollten Sie daran denken, dass Studio zwischen der Sitzung und jedem Teilnehmer Dokumenten- und Markupänderungen hin und her überträgt. In diesem Fall ist zu beachten, dass große, hochauflösende Dateien die Gesamtleistung beeinträchtigen können.

  • Laden Sie Ihre Baupläne zuerst in ein Studio-Projekt hoch.

    Die Speicherung einer großen Anzahl von Blättern, die verschiedene Disziplinen in einem Studio-Projekt abdecken, trägt dazu bei, Ihre Dokumente und Ordnerstruktur organisiert und intakt zu halten. Wann immer Sie sich entscheiden, an einer dieser Dateien in Echtzeit zusammenzuarbeiten, können Sie Kopien ausgewählter Projektdateien zu einer neuen oder bestehenden Studio-Sitzung hinzufügen. Sobald die Sitzungsteilnehmer die Arbeit an den Plänen abgeschlossen haben, können Sie die Funktion Projektkopie aktualisieren verwenden, um die Originalversion im entsprechenden Studio-Projekt zu aktualisieren.

    Dies hat den zusätzlichen Vorteil, dass für jede Zeichnung, an der Ihre Kollegen in der Sitzung arbeiten, ein Revisionsverlauf erstellt werden kann.


Arbeiten mit großen Mengen an Markups

Falls die Sitzungsteilnehmer viele Markups gleichzeitig auf mehreren Blättern anwenden oder bearbeiten werden, ist es wichtig, die möglichen Auswirkungen auf die Leistung zu berücksichtigen. Wenn die Anzahl der Teilnehmer in einer Sitzung steigt, nimmt die zwischen der Sitzung und jedem Teilnehmer übertragene Datenmenge rasch zu.

Dokumentenvorbereitung

Bevor Sie Ihre Baupläne oder Dokumente in Bluebeam Studio hochladen, empfehlen wir Ihnen dringend, die folgenden Schritte zu berücksichtigen, damit Sie sie nicht entfernen, korrigieren und erneut hochladen müssen:


Bauplanverwaltung für Studio-Projekte

Studio-Projekte stellen eine praktische und effiziente Möglichkeit dar, um Informationen und Dateien mit Mitarbeitern auszutauschen und dabei die Dateiintegrität zu bewahren und einen Revisionsverlauf zur Nachverfolgung der Teilnehmeraktivitäten zu speichern. Um eine optimale Benutzererfahrung zu gewährleisten, sollten Sie die folgenden Faktoren berücksichtigen, bevor Sie Dateien in Ihr Studio-Projekt hochladen:

  • Netzwerkgeschwindigkeit: Bei der Arbeit mit einer großen Sammlung von Dokumenten oder Bauplänen kommt es häufig vor, dass ein Projekt mehr als 25 GB an Daten enthält. Das Herunterladen und Hochladen dieser Datenmenge aus und in die Sitzung erfordert eine möglichst schnelle und stabile Internetverbindung.
  • Nutzen der Sets-Funktion oder der StapelverarbeitungWenn die Gesamtgröße Ihrer PDFs mehr als 100 MB oder die Seitenzahl mindestens 250 Seiten beträgt, empfehlen wir Ihnen dringend, diese CPU- oder zeitintensiven Funktionen vor dem Hochladen in das Studio-Projekt auszuführen.Dies ist eine wichtige Überlegung, da die Bearbeitung von Dokumenten in Studio zusätzliche Zeit, Bandbreite und Verarbeitungskapazitäten erfordert, um den ordnungsgemäßen Dateizugriff, die Dokumentenverwaltung und die Versionskontrolle (in Studio-Projekten) zu unterstützen. Außerdem müssen neue Dateien, die noch nicht lokal zwischengespeichert wurden, beim ersten Hoch- und Herunterladen verarbeitet werden.